NEWS

Rückblick 23. GV vom 22. März 2018

Hier findet Ihr die wichtigsten Daten der 23. GV vom 22. März 2018

Pünktlich um 16.00 Uhr wurde die GV mit 2 Lieder unseres Chores eröffnet.

Anschliessend erfolgte die Begrüssung der Anwesenden Kameraden und der eingeladenen Gäste der anderen Jahrgängervereine:

JGV 26-35 Kurt Frischknecht, Präsident und Hansruedi Meyle, Sekretär. JGV 46-55 Hansueli Dür, Präsident und Gery Bürgin, Vice-

präsident und vom JGV 56-65 Markus Jegelehner, Verantwortlicher Organisation/Anlässe. - Dann sang unser Chor nochmals

2 schöne Lieder.

Es wurde festgestellt, dass die Einladungen gemäss Statuten rechtzeitig versandt wurden. Anwesend waren 99 stimmberechtigte

Mitglieder, somit ergibt sich ein absolutes Mehr von 50 Stimmen.

Als Stimmenzähler wurden gewählt: Edgar Fromm, Hans Weber, Kurt Sigg und Karl-Heinz Scheu.

Bei den Mutationen gedachte man den verstorbenen Kameraden und stellte fest, dass wir am Tag der GV noch 234 Mitglieder haben.

Die Abnahme der Jahresberichte, der Jahresrechnung sowie des Budget für das laufende Jahr erfolgte jeweils einstimmig.

Der Jahresbeitrag bleibt unverändert bei Fr. 50.00.

Bei den Wahlen waren dieses Jahr Turnus gemäss der Präsident, der Kassier, der Aktuar und der Krankenbesucher und die Revisoren fällig.

Die Wahl des Präsidenten, Rico Eichenberger, erfolte durch den Vizepräsidenten, Fritz Roschi. Der Präsident wurde einstimmig wieder gewählt. - Die Wahlen des Kassiers, Jakob Burkhalter, des Aktuars, Kurt Meierhofer, und der Revisoren, Herbert Göldi,

Helmut Scheinost und Ersatz-Revisor, Gody Brunner, erfolgte einstimmig mit Akklamation.

Der Krankenbesucher, Silvio Rudin, wurde seperat gewählt, da diese Wahl für nur ein Jahr erfolgte. Unser Krankenbesucher ist von Uster weggezogen und möchte deshalb das Amt in einem Jahr einem Nachfolger übergeben. Interessenten bitte melden bei Silvio oder beim Präsidenten.

Anschliessend an die Wahlen erfolgte die Ehrung der anwesenden 80jährigen und der 75jährigen. Diese Kameraden wurden namentlich aufgerufen und zeigten sich durch Erheben den Anwesenden.

Unter Traktandum 8.2 erfolgten die Rangverkündigungen der Meisterschaft im Kegeln, Jassen und Pétanque. Dann wurden noch den Organisatoren, welche die diversen Anlässe unseres Vereins organisieren, zusammen mit ihren Stellvertretern mit einer Flasche Jahrgängerwein gedankt. Ebenfalls wurden unseren Briefträgern mit einer Flasche Wein für ihre Arbeit gedankt.

Die Jahresprogramme der einzelnen Sparten unseres Vereins wurden ebenfalls genehmigt. Gody Brunner informierte, dass die Pétanque-Spiele ab April nun immer im Restaurant Falken an der Seestrasse stattfinden werden. Kurt Sigg informierte auch, dass ab diesem Jahr immer ab 15.00 Uhr im Restaurant Krone, Russikon, gekegelt wird.

Der Vorstand informierte unter dem Traktandum 9, Jahresprogramm, dass mit dem Spital Uster verhandelt wird und dass wir folgende 2 Vorträge exklusiv für die Jahrgängervereine organisieren werden. Es sind dies: 1. Medizinischer Notfall ! Und jetzt ? Ablauf und Organisation von 144 und Rettungsdienst. 2. Unfallchirurgie im Alter: Eine besondere Herausforderung. Der Vorstand wird dem Spital auf Grund der Jahresprogramme zwei Terminvorschläge unterbreiten. Wenn unsere Termine vom Spital genehmigt  sind, werden wir alle Mitglieder entsprechend orientieren.

Dann dankten die Gäste noch für die Einladung und überbrachten Grüsse ihrer Vereine und informierten die Anwesenden über die Tätigkeiten und Mitgliederzahlen ihrer Vereine. Es ist erfreulich, dass die 4 Jahrgängervereine über 700 Mitglieder vertreten.

Einmal mehr informierte der Präsident die Mitglieder,  dass man sich beim Krankenbesucher oder dem Präsidenten melden kann, wenn man einen Krankentransport benötigt. Zum Schluss noch, unser Chor begrüsst gerne neue Sänger.

Eue Präsi Rico

Rückblick 23. GV vom 22. März 2018

Hier findet Ihr die wichtigsten Daten der 23. GV vom 22. März 2018

Pünktlich um 16.00 Uhr wurde die GV mit 2 Lieder unseres Chores eröffnet.

Anschliessend erfolgte die Begrüssung der Anwesenden Kameraden und der eingeladenen Gäste der anderen Jahrgängervereine:

JGV 26-35 Kurt Frischknecht, Präsident und Hansruedi Meyle, Sekretär. JGV 46-55 Hansueli Dür, Präsident und Gery Bürgin, Vice-

präsident und vom JGV 56-65 Markus Jegelehner, Verantwortlicher Organisation/Anlässe. - Dann sang unser Chor nochmals

2 schöne Lieder.

Es wurde festgestellt, dass die Einladungen gemäss Statuten rechtzeitig versandt wurden. Anwesend waren 99 stimmberechtigte

Mitglieder, somit ergibt sich ein absolutes Mehr von 50 Stimmen.

Als Stimmenzähler wurden gewählt: Edgar Fromm, Hans Weber, Kurt Sigg und Karl-Heinz Scheu.

Bei den Mutationen gedachte man den verstorbenen Kameraden und stellte fest, dass wir am Tag der GV noch 234 Mitglieder haben.

Die Abnahme der Jahresberichte, der Jahresrechnung sowie des Budget für das laufende Jahr erfolgte jeweils einstimmig.

Der Jahresbeitrag bleibt unverändert bei Fr. 50.00.

Bei den Wahlen waren dieses Jahr Turnus gemäss der Präsident, der Kassier, der Aktuar und der Krankenbesucher und die Revisoren fällig.

Die Wahl des Präsidenten, Rico Eichenberger, erfolte durch den Vizepräsidenten, Fritz Roschi. Der Präsident wurde einstimmig wieder gewählt. - Die Wahlen des Kassiers, Jakob Burkhalter, des Aktuars, Kurt Meierhofer, und der Revisoren, Herbert Göldi,

Helmut Scheinost und Ersatz-Revisor, Gody Brunner, erfolgte einstimmig mit Akklamation.

Der Krankenbesucher, Silvio Rudin, wurde seperat gewählt, da diese Wahl für nur ein Jahr erfolgte. Unser Krankenbesucher ist von Uster weggezogen und möchte deshalb das Amt in einem Jahr einem Nachfolger übergeben. Interessenten bitte melden bei Silvio oder beim Präsidenten.

Anschliessend an die Wahlen erfolgte die Ehrung der anwesenden 80jährigen und der 75jährigen. Diese Kameraden wurden namentlich aufgerufen und zeigten sich durch Erheben den Anwesenden.

Unter Traktandum 8.2 erfolgten die Rangverkündigungen der Meisterschaft im Kegeln, Jassen und Pétanque. Dann wurden noch den Organisatoren, welche die diversen Anlässe unseres Vereins organisieren, zusammen mit ihren Stellvertretern mit einer Flasche Jahrgängerwein gedankt. Ebenfalls wurden unseren Briefträgern mit einer Flasche Wein für ihre Arbeit gedankt.

Die Jahresprogramme der einzelnen Sparten unseres Vereins wurden ebenfalls genehmigt. Gody Brunner informierte, dass die Pétanque-Spiele ab April nun immer im Restaurant Falken an der Seestrasse stattfinden werden. Kurt Sigg informierte auch, dass ab diesem Jahr immer ab 15.00 Uhr im Restaurant Krone, Russikon, gekegelt wird.

Der Vorstand informierte unter dem Traktandum 9, Jahresprogramm, dass mit dem Spital Uster verhandelt wird und dass wir folgende 2 Vorträge exklusiv für die Jahrgängervereine organisieren werden. Es sind dies: 1. Medizinischer Notfall ! Und jetzt ? Ablauf und Organisation von 144 und Rettungsdienst. 2. Unfallchirurgie im Alter: Eine besondere Herausforderung. Der Vorstand wird dem Spital auf Grund der Jahresprogramme zwei Terminvorschläge unterbreiten. Wenn unsere Termine vom Spital genehmigt  sind, werden wir alle Mitglieder entsprechend orientieren.

Dann dankten die Gäste noch für die Einladung und überbrachten Grüsse ihrer Vereine und informierten die Anwesenden über die Tätigkeiten und Mitgliederzahlen ihrer Vereine. Es ist erfreulich, dass die 4 Jahrgängervereine über 700 Mitglieder vertreten.

Einmal mehr informierte der Präsident die Mitglieder,  dass man sich beim Krankenbesucher oder dem Präsidenten melden kann, wenn man einen Krankentransport benötigt. Zum Schluss noch, unser Chor begrüsst gerne neue Sänger.

Eue Präsi Rico