NEWS Archiv 2015

Jahrgänger feiern das 20-Jahre Jubiläum am 17. September 2015

Der Jahrgängerverein wurde im Jahre 1995 gegründet, ein Grund dieses Jubiläum zu feiern 130 Kameraden sind der Einladung gefolgt und besammelten sich bei der Schifflände. Mit dem Extraschiff „Stadt Uster“ gibt es eine 1 ½-stündige Rundfahrt. Auch vier unserer Kameraden vom Pflegeheim Grund wurden per Taxi abgeholt und konnten an dieser Feierlichkeit teilnehmen. Zur Begrüssung bekommt jeder auf dem Schiff ein Cüpli Prosecco. Nach dieser schönen Fahrt stand beim Landungssteg in Niederuster ein Bus bereit, der die Jahrgängerschar ins Alters- und Pflegeheim Dietenrain führte mit drei Fahrten. Hier wurde ein reichhaltiges Apéro Riche aufgetischt mit Canapés, belegte Brötchen, Fleisch- und Käseplatte, Käseküchlein, Schinkengipfeli usw. Dazu Weiss- und Rotwein, Bier oder Mineralwasser. Die Jahrgänger wurden vom OK-Präsident Silvio Rudin begrüsst. Nachher meldete sich unser Präsident Rico Eichenberger zu Wort. Er machte eine kurze Rückschau der letzten 20 Jahre und wie die vielen Aktivitäten zustande kamen. Leider sind in all diesen Jahren schon 57 Kameraden verstorben. Diesen wurde mit einer Schweigeminute gedacht. Die Hauptattraktion dieser Feier ist Tomini, der Zauberer. Mit sensationellen Zaubertricks begeistert er die Zuschauer. Nachher geht er von Tisch zu Tisch mit seinen diversen Tricks. Niemand kam ihm auf die Schliche. Um 19.30 Uhr geht diese einmalige Feier zu Ende und alle Kameraden gehen zufrieden nach Hause. Der Jahrgängerverein 1936 - 1945 dankt allen Sponsoren für Ihre Unterstützung, durch die unsere 20 Jahre Jubiläumsfeier ein voller Erfolg wurde.

5.Radtour rund um den Flughafen vom 16. Sep. 2015

Um 09 Uhr, wie in der Ausschreibung festgelegt, besammelten sich 13 Teilnehmer zur Ausfahrt um den Flughafen. Wir konnten Traugott als neuen E-Biker begrüssen, womit wir dann schon bei 4 E-Bikern angelangt sind. Hoffentlich animiert das noch mehr E-Biker an unseren Ausfahrten teilzunehmen. Die Fahrt ging bei trockenem Wetter über Winikon der Autobahn entlang nach Volketswil und Wangen, wo im Sternen der obligatorische Kaffe und Gipfelihalt eingelegt wurde. Frisch gestärkt fuhren wir über Bassersdorf, Kloten, der sogenannten Panzerpiste und anschliessend auf Naturstrasse dem Zaun des Flughafens entlang zum Parkplatz Im Hell, wo eine längere Pause eingelegt wurde um die landenden Flugzeuge zu betrachten. Anschliessend ging die Weiterfahrt über Oberglatt der Glatt entlang ins Restaurant Glatthof in Glattbrugg zum Mittagessen, leider erreichten uns noch kurz ein paar Regentropfen. Nach dem Mittagessen ging es bei bewölktem Himmel und ein paar Regentropfen weiter der Glatt entlang über Dübendorf an den Greifensee, wo uns auch wieder die Sonne einholte. Das Abschlussbier genehmigten wir in der Krone Greifensee. Da der Schreibende seinen Fotoapparat zu Hause hat liegen lassen, wurden halt dann doch noch einige Eindrücke mittels Handy festgehalten.